update

Update- und Patch-Management

Um Sicherheitslücken und Fehlfunktionen der eingesetzten Software zu vermeiden, werden vom Hersteller entsprechend Updates und/oder Patche bereitgestellt. Ebenso werden auch neue Funktionen in Programmen über diesen Weg zur Verfügung gestellt.

Eine regelmäßige Überprüfung sollte daher unbedingt erfolgen. In großen Netzwerken werden zu diesem Zweck sogenannte UpdateServer eingesetzt die diese Verteilung und Überprüfung übernehmen.

Was ist zu patchen?

  • Security (Windows Betriebssystem Sicherheitslöcher)
  • Betriebssystem (Windows Komponente)
  • Treiber
  • Desktop Anwendungen
  • Server Anwendungen
  • Drittanwendungen


Womit kann ich das tun ?

  • Windows Update Webseite
  • Windows Update Dienst
  • MBSA und HFNETCHK
  • UpdateExpert, HFNetChk und andere


Die Updates bei den Arbeitsplatz-PCs sollte automatisch z.B. über den Windows Update Dienst erfolgen. Werden Wartungswochenenden angesetzt, sollte die korrekte Durchführung gleich mit überprüft werden.

Die Server sollten NACH der regelmäßigen Systemsicherung aktualisiert werden. So kann bei einer Fehlfunktion der durch ein Update / Patch ausgelöst wurde, sofort wieder auf die aktuelle Systemsicherung zurückgegriffen werden. Außerdem steht oft ein Neustart des Servers bei einer solchen Aktualisierung an.

Wie wäre es mit einem fixen Pauschalbetrag der eine gewisse Anzahl von Technikerstunden beinhaltet und zusätzlich noch mehr Sicherheit und Stabilität in Ihre EDV Landschaft bringt? Jeder Wartungsvertrag wird natürlich individuell auf Ihr Unternehmen angepasst.

Unsere Empfehlung: Im Zusammenspiel mit einer Backup- und/oder Monitoring-Lösung sollte dies z.B. in monatlichen Wartungswochenenden geprüft und unter Umständen aktualisiert werden.